Herzlich willkommen in Humpolec

Die Stadt Humpolec entstand im 12. Jahrhundert. Im ganzen Gebiet waren die Hussiten tätig, und der hier geborene Jan Zelivsky wurde zum bekanten Führer der radikalen Prager.

 

Mehr als 500 Jahre gibt es hier die Tuchindustrie, die sich vor allem im 19. Jahrhundert entwickelt hat. In dieser Zeit nannte man Humpolec sogar das "tschechische Manchester". Im 13. bis 15. Jahrhundert wurde hier Silber gewonnen. Man begann auch mit dem Flachsbau, später dann kamen noch der Maschinenbau und die Autowerkstätten dazu. Außerdem wurde 1597 die Stadtbrauerei gegründet, die jetzt die erste Familienbrauerei Bernard heißt.

 

In der Nähe der Stadt führt die Autobahn D1, Humpolec liegt in der Mitte der Strecke Prag Brünn in einer malerischen waldreichen Ecke des Böhmisch-Mährischen Hochlandes (520 bis 650 m über Meereshöhe). Einwohnerzahl ca. 11200. Die Gesamtfläche der Stadt ist 3993 ha.

 

In dem Heim befinden sich Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. Das jüngte Kind kann mit drei Jahren aufgenommen werden. Sie sind in "Familien" untergebracht, in denen sich bis zu zehn Kindern bzw. Jugendlichen befinden. Sie werden von sog. "Tanten" fürsorglich betreut. Auch hier wird, wie in allen anderen Heimen versucht, Geschwister nicht zu trennen. Das Heim wird geleitet von Herrn Matousek.

 

Hier gehts zur Bildergalerie von Humpolec

Aktuelles

Besuch in den Kinderheimen

Anfang Oktober wurden die Kinderheime in Kamenice, Humpolec und Senozaty besucht.

Weiterlesen …